Zum Schul-IServ...

IServ Logo klein RGB clean

 

 


geht es hier

Aus der Galerie

Der Schulträger

Theaterkurs spielt Romulus der Große

Romulus PlakatAnkündigung: Der Theaterkurs am Andreanum zeigt „Romulus der Große“

Von Hühnerzüchtern und Hosenträgern

Friedrich Dürrenmatts Komödie „Romulus der Große gespielt vom Theaterkurs des Gymnasium Andreanum am 22.  und 23. Juni

 

476 A.D.: Rom ist pleite, die Germanen stehen vor der Tür, und was macht Kaiser Romulus: züchtet Hühner auf seinem Landsitz,  verscherbelt die letzten Kulturgüter und weigert sich, seines Amtes zu walten.
Friedrich Dürrenmatt erfindet die Geschichte um den letzten römischen Kaiser Romulus in seiner eigensinnigen,  bösen, „ungeschichtlich historischen“  Komödie ganz neu.

 

Dieser Kaiser will gar nicht regieren – sehr zur Empörung des Hofstaates, der Tochter und der Kaiserin, des Präfekten, des Exilkaisers aus Ostrom, eines Hosenfabrikanten und eines aus der germanischen Gefangenschaft geflohenen Römers: Sie alle wollen, aus sehr unterschiedlichen Gründen, am Glauben an das große Imperium festhalten – und sind entschlossen, die Barbaren zu bekämpfen, koste es, was es wolle. Und was macht der Kaiser? Nichts.

 


Das Stück dreht sich um große Fragen, die auch und gerade heute aktuell sind : Wie legitimiert sich Macht?  Was ist von einer Kultur zu halten, die auf Gewalt basiert? Ist angesichts des Untergangs Komik überhaupt erlaubt? Toga oder Hose? Und warum überhaupt die Hühner?20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis 12 beschäftigen sich seit den Herbstferien mit dem Stück.

Leitung: Carina Heidkamp

Aufführungen: Sonnabend, 22.6. und Sonntag, 23.6. um 19 Uhr im Telemannsaal.
Eintritt: 3€/6€ ; Einlass ist um 18.30 Uhr.
(Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag beim Sommerkonzert, danach jeweils Mittwoch und Donnerstag in der 1. großen Pause in der Eingangshalle.
Reservierungen können auch über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen werden.