Zum Schul-IServ...

IServ Logo klein RGB clean

 

 


geht es hier

Aus der Galerie

QR-Code

qr code andreanum

 

 

 

 

 

 

Der Schulträger

Berichte - Presse

Halleluja Berlin!

10 L 2 in Berlin 2019Die 10 L 2 zu Besuch im Deutschen Bundestag

 

Frühes Aufstehen war angesagt, denn um kurz nach sechs fuhr der Zug in Richtung deutsche Hauptstadt: Auf Einladung von Ottmar von Holtz, Bundestagsabgeordneter der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, konnte die Klasse 10 L 2 kürzlich den Deutschen Bundestag in Berlin besuchen. Am Nachmittag stand dann ein Besuch in der Gedenkstätte Hohenschönhausen, dem einstigen Untersuchungsgefängnis des Ministeriums für Staatsicherheit („Stasi“) der DDR auf dem Programm des knapp 18-stündigen Berlinbesuchs.

 

Weiterlesen ...

Andreaner im Einsatz für Völkerverständigung

Urkunde pdf 1 Seite

 

Der Bezirksverband Hannover des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. hat kürzlich zwei neunte Klassen des Andreanum für Ihren Einsatz im Rahmen der Haus- und Straßensammlung 2018 ausgezeichnet.

 

Die 9 E 1 und die 9 L 2 hatten im letzten Herbst dafür in der Hildesheimer Innenstadt Spenden für den Volksmund gesammelt.

 

"Für die Verdienste um das Werk der Kriegsgräberfürsorge, das der Verständigung unter den Völkern und der Erhaltung des Friedens dient, wird dem Gymnasium Andreanum anlässlich der Haus- und Straßensammlung 2018 in Hildesheim Dank und Anerkennung ausgesprochen. "

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Hymne für die Rose und Europa

Hildeshymne

Uraufführung im Andreanum 

Hildesheim. Zukünftiges wehte durch die voll besetzte Sporthalle des Gymnasium Andreanum. Rund 700 Konzertbesucher erlebten am Sonntag die Uraufführung der Hildesheim-Hymne „Der Weg der Rose“. 

Ein 130-köpfiger Chor aus Schülern, Ehemaligen, Lehrern, und Eltern führte das Werk auf, unterstützt von einem 80-köpfigen Orchester des Gymnasiums und der Musikschule. Schüler des Andreanums haben das Hymnenrondo mit Hilfe des Komponisten Stefan Wurz geschaffen und orchestriert. Das Publikum spendete langen, tosenden Applaus. 

Die Idee ist vor anderthalb Jahren entstanden. Detlef Hartmann und Volkmar Dietrich von der Musikschule luden die Fachschaft Musik des Gymnasiums ein, um Kooperationsmöglichkeiten zu besprechen. Dabei wurde die Hymnenidee geboren. 

 

Weiterlesen ...