Andreaskreuz 170

Aus der Galerie

QR-Code

qr code andreanum

 

 

 

 

 

 

Der Schulträger

Berichte - Presse

Der Abitursjahrgang 1978 zu Besuch im Andreanum

Ehemalige Andreaner Mai 2018

„Bist du es wirklich?“ Nicht immer klappte das Wiedererkennen auf Anhieb, als immerhin 40 von 73 Abiturienten des Jahres 1978 aus ganz Deutschland anreisten und sich auf dem Michaelishügel in die Arme fielen.

Als erster Jahrgang waren die ehemaligen Andreaner Mitte der 70er-Jahre von der Bildungsreform rund um die reformierte Sekundarstufe II betroffen.

Nun wollten sie die 40. Wiederkehr ihres Abiturs feiern.

Weiterlesen ...

Bibliotheksausflug zur Buchmesse Leipzig

Wie jedes Jahr haben wir, das Bib-Team, wieder einen Ausflug zur Leipziger Buchmesse

Bildgemacht. Wir haben uns am Hildesheimer Hauptbahnhof getroffen und sobald wir im Zug saßen, begann der Spaß. Etliche Runden „Werwolf" und Tüten Gummibärchen später waren wir in Leipzig angekommen.

In diesem Jahr haben wir an einer Rallye durch die Buchmesse teilgenommen. Natürlich konnten wir alle Fragen beantworten und hatten danach noch selbst Zeit die Buchmesse zu erkunden. Wir haben natürlich vor allem viel Zeit bei den Kinder- und Jugendbüchern verbracht und uns über neue Bücher informiert.

 

Weiterlesen ...

Osterferienprogramm 2018

00 TITELBILD

In diesem Jahr wurde es wieder eng mit den Plätzen für das Osterferienprogramm. Wer dabei sein wollte, musste sich schnell anmelden, um nicht auf der Warteliste zu landen. Besonders früh ausgebucht  war die dritte Auflage der Seilrutschen-Aktion, diesmal unter dem Titel „Eichhörnchen – der Hof ist nicht genug“.

 

Das Programm begann am Montagvormittag mit einem Quiz, bei dem die Kandidaten nicht nur ihr Wissen in verschiedenen Bereichen unter Beweis stellen mussten, sondern auch in kleinen Spielen andere Talente zeigen konnten.

 

Während der anschließenden  Mittagspause kam dann der Outdoortrainer Axel Pulvermüller von „TransferPlay“ zu uns und brachte - außer einem Lieferwagen voll Ausrüstung und Material - eine ganze Menge Know-how mit. Nach einer Einführung inklusive Knotenkunde konnten dann alle Teilnehmer in den mittlerweile sonnendurchfluteten, wenn auch noch schneebedeckten, Hof strömen, um mit dem Aufbau zu beginnen.

 

Nach getaner (Team-)Arbeit wurden dann die Gurte und Helme angelegt und jeder durfte sich mehrmals dem Rausch der Höhe und Geschwindigkeit hingeben. Pünktlich zum 18-Uhr-Läuten der Michaeliskirche hatten wir anschließend alles wieder abgebaut und für den nächsten Tag sicher verstaut.

 

 

  

Weiterlesen ...