Schule analog - auch in der Corona-Zeit

Notbetreuung Inklusion klein„Wir lernen jetzt im praktischen Experiment, wie wichtig Analoges ist: Die Bewegung ist analog, Beziehungen, Menschen, die wir umarmen, sind analog, Berührungen sind analog. Wir können nicht auf analoges Leben verzichten – das ist die Basis.“

(Wilhelm Schmidt, Philosoph).

Corona-Schule, Homeschooling, Notbetreuung, das sind jetzt ungewöhnliche Zeiten. Und ungewöhnliche Zeiten sind Zeiten des Lernens.

Für die Schüler unserer Inklusionsklassen 6L1 und 8L1 gibt es seit Mitte April, im Rahmen einer freiwilligen Notbetreuung, die Möglichkeit, analog zu lernen.  

Notbetreuung Inklusion II kleiner
Aufgaben, die von Klassen- und Fachlehrer*innen online gestellt werden, können im Klassenraum gemeinsam bearbeitet werden. Unterstützt werden die Schülerinnen von der Förderschullehrerin und dem pädagogischen Mitarbeiter. Chemieexperimente, Lesestunden, Laufen im Liebesgrund, Toben mit Hund Moses, Musikvideos… beste Lernanlässe in einer ungewöhnlichen Zeit.

 

D. Zimmermann/ K. Stock