Andreaskreuz 170

Aus der Galerie

QR-Code

qr code andreanum

 

 

 

 

 

 

Der Schulträger

Berichte - Presse

Mit dem Kleinflugzeug zum Seehundstreicheln nach Borkum

Mint AG 2017Arbeitsgemeinschaft am Andreanum will Mädchen für Technik und Naturwissenschaften begeistern – in diesem Halbjahr gibt es eine ganz besondere Exkursion

Hildesheim.  Schon der Ausflug zum Hildesheimer Flugplatz war für die elf Mädchen der fünften und sechsten Klassen des Gymnasium Andreanum aufregend. Hier durften sie selbst mal in einem der Kleinflugzeuge Platz nehmen, bekamen die Instrumente erklärt und durften das Höhenruder bewegen.

Doch dem eigentlichen Höhepunkt des Halbjahrs der AG mit dem Titel „Sky Girls“ fiebern sie erst noch entgegen: Am 1. Juni werden die Schülerinnen mit insgesamt vier Kleinflugzeugen nach Borkum geflogen, werden vom Flugplatz mit Leihfahrrädern zum Seehundstrand fahren, bevor es dann wieder auf den Rückflug nach Hildesheim geht.

Weiterlesen ...

Ski-Freizeit 2017

skifreizeit 2017 1Freitag, 20. Januar, Pappelallee in Hildesheim, 20:30 Uhr:

Wir stehen mit gut gefüllten Koffern, Rucksäcken voller Proviant und Kuscheldecken am Straßenrand der Pappelallee und warten auf den Bus, der uns nach Österreich ins Hochzillertal und Richtung Schneegrenze bringen soll, wo wir, untergebracht in einem Gasthof in Münster, die nächsten 7 Tage verbringen werden.

Wir, das sind 38 Schüler aus dem 9. und 10. Jahrgang, die es kaum erwarten können, mit Frau Bruns, Frau Böning, Herrn Aschenbroich und Herrn Specht entweder das Skifahren zu erlernen, die eigenen Kenntnisse zu erweitern oder sich einfach nur die roten und schwarzen Pisten hinunter zu stürzen.

Nachdem der Bus schließlich (mit einiger Verspätung) eingetroffen, das Gepäck verstaut und die Sitzplätze gefunden sind, kann es endlich losgehen und wir fahren gen Süden.

Weiterlesen ...

Wasser für Kenia

wasser f kenia 1Schüler ermöglichen afrikanischen Kindern Schulbesuch

Am Dienstag, d. 21.02.17 hatten 24 Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs ihren großen Tag. Im Beisein ihrer Lehrerin, Frau Niehaus und ihres Schulleiters Herrn Wilkening überreichten sie eine Spende an Herrn Dr. Stein, Vorsitzender des Vereins „Wasser für Kenia“.

Was hat es damit auf sich?

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Gesellschaft beschäftigten sich ein Semester lang mit dem Thema „Wasser“ sowohl auf der lokalen wie auch auf der globalen Ebene. Nachdem sie feststellen konnten, wie gut das Wasserangebot in unseren Breiten ist, untersuchten sie dieses auch in anderen Gegenden der Welt und behandelten beispielhaft für Wassermangelgebiete das Land Kenia. Problematisch ist dort, dass die ohnehin sehr kurzen Regenzeiten durch den Klimawandel inzwischen immer häufiger ausbleiben, so dass ihre Altersgenossen in Kenia, vor allem die 12-16jährigen Mädchen, die dort für das Wasser holen zuständig sind, so weite Wege zurücklegen müssen, dass sie den ganzen Tag bei brütender Hitze unterwegs sind, um das überlebensnotwendige Wasser ins Dorf zu schleppen und deshalb nicht zur Schule gehen können. Der Wassermangel wird also hier auch zum Bildungsmangel.

Weiterlesen ...