Andreaskreuz 170

Aus der Galerie

QR-Code

qr code andreanum

 

 

 

 

 

 

Der Schulträger

Berichte - Presse

Herkules bekommt Besuch aus der Gegenwart

Q 1 Griechen Kassel b Juni 2017Exkursion der Altgriechischkurse des achten und elften Jahrgangs nach Kassel

Was hat man sich vorzustellen, wenn es zu dem Kasseler „Bergpark Wilhelmshöhe“ mit Wasserspielen gehen soll und ausgerechnet Herkules über dem ganzen Spektakel thronen darf?

Diese Frage stellten sich bis zu unserem Ausflug acht Achtklässler sowie sechs Q1er, die eines verbindet: Altgriechisch als Schulfach. Neben Vokabeln und Grammatikformen ist auch der Alltag im „Alten Griechenland“ Teil des Unterrichts – Politik, Religion, Werte, Kunstverständnis, Mythen und vieles mehr. Bis heute begegnen wir bewusst und unbewusst ständig jenen Ursprüngen unserer Kultur. Nicht nur in Griechenland wird man fündig, sondern auch bei uns in der Nähe. So wurden wir von Herrn Steinke für einen Tag nach Kassel entführt …

Um 8:25 Uhr verließen wir also den Hildesheimer Hauptbahnhof gen Süden. Für eine Überraschung sorgte bereits die Deutsche Bahn, indem wir anstelle eines ICEs mit einem Zug älterer Generation fahren durften. In den einzelnen Abteilen stieg die Vorfreude, bis aus den Lautsprechern der „Bahnhof Wilhelmshöhe“ angekündigt wurde. Mit der Straßenbahn ging es weiter zum Fuße des „Bergparks Wilhelmshöhe“, von wo aus das Schloss nach kurzem Fußmarsch zu erreichen ist. Vor uns erstreckte sich eine große Rasenfläche mit sorgfältig angelegten Beeten, von der aus bereits Herkules zu entdecken war. Doch ahnten wir noch nicht, was sich an selbiger Stelle nachmittags abspielen würde. Mit Sonnenstrahlen im Rücken betraten wir das „Museum Schloss Wilhelmshöhe“.

Weiterlesen ...

Ohne Erinnerung keine Zukunft

Der Wahlpflichtkurs Gesellschaftswissenschaften begutachtet seine ErgebnisseEin Bericht aus dem Wahlpflichtkurs Gesellschaftswissenschaft

Hi,

ich bin´s, Clara, eine Schülerin aus dem WPK-Kurs Gesellschaftswissenschaft des jetzigen 8. Jahrgangs. Das ganze letzte Halbjahr haben wir uns mit dem Thema Erinnerung beschäftigt, und zwar zuerst damit, was Erinnerungen eigentlich sind und wie sie in unserem Gehirn entstehen. Immer wieder sind die Wörter: Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit gefallen und zusammen als Kurs haben wir festgestellt, dass es ohne Erinnerung weder Zukunft noch Gegenwart gibt. Daher haben wir uns auch mit der Bedeutung von Erinnerungen für Religionen und Kulturen beschäftigt, insbesondere mit dem Stellenwert des Passahfestes und des Sabbats im Judentum sowie der Erinnerung von Jüdinnen und Juden an die Zeit vor 1945, den sogenannten Holocaust bzw. die Shoah.

Weiterlesen ...

Was bei uns los war

SV 2016 17 300Das Schuljahr aus Sicht der SV

Das Schuljahr nähert sich dem Ende und auch die SV-Arbeit kommt – nach einem letzten Höhepunkt mit der Activity Night – langsam aber sicher zur Ruhe. Hier noch eine SV-Sitzung, dort noch eine Fachkonferenz, aber mit den großen Aktionen ist es für dieses Schuljahr nun vorbei und auch für mich als Schülersprecherin. Zukünftig wird Carlo aus der jetzigen 9a das Amt des Schülersprechers ausführen, wofür wir ihm alles Gute, viel Erfolg und vor allem auch viel Spaß wünschen!

Doch für alle, die sich immer noch fragen, was die SV außer Kekse essen eigentlich macht, fangen wir mal von vorne an und blicken zurück auf dieses Schuljahr.

Weiterlesen ...