Berichte - Presse

„Chance, aus der wir etwas machen sollten“

Bilanz Toleranzfestival HAZRBG-Schulleiter René Mounajed zieht nach dem Toleranzfestival erschöpft, aber zufrieden Bilanz 

von Jan Fuhrhop

Hildesheim. Stolz, Erleichterung, Erschöpfung – es ist ein bisschen von allem, was René Mounajed am Sonntag empfindet, als er auf das Toleranzfestival und die zurückliegenden zwei Tage blickt. Das Gefühl aber, das alles überlagert, sei „große Freude“, sagt der Leiter der Robert-Bosch-Gesamtschule (RBG). „Freude darüber, dass auf- gegangen ist, was wir geplant haben und dass die Stimmung so gut war.“ 

 

Initiiert hatte die RBG das Festival, weitere Schulen hatten sich aber mit eigenen Workshops beteiligt oder ihren Schülern ermöglicht, an den Veranstaltungen teilzunehmen. Das Andreanum hatte den regulären Schulbetrieb komplett eingestellt und ein vielfältiges Alternativangebot zum Thema Toleranz auf die Beine gestellt. 

 

Zur Fotogalerie des Toleranzfestivals

Weiterlesen ...

Andreaner in der Welt unterwegs: Blogs informieren über Erfahrungen

kodi01Ein Auslandsjahr weitab von Europa ist eine ganz besondere Erfahrung. Wer davon mehr erfahren möchte, dem bietet sich jetzt eine wunderbare Gelegenheit. Auf Bitte ihrer Klassenlehrerin Frau Heidkamp, schildern vier Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 M, auf Blogs und kurzen Einspielfilmen Ihre Erlebnisse und Erfahrungen ihres halben Jahres in der Welt: 

 

Es gibt einen wunderbaren Beitrag von Lasse aus Sydney, und jetzt haben auch die "Inder" (Anne Boltzendahl, Eva Kinder und Max Meynecke) ihren Beitrag geschickt.

Der Indien-Blog ist über diesen link zu erreichen: https://kis.boltzendahl-stroetgen.de/

Lasses Australien-youtube-Blog ist hier zu finden : https://youtu.be/nB47FAhsJU8

Jetzt sollen die Schüler ein Auge auf die Toleranz haben

HAZ Toleranzfestival160 Workshops, Ministerpräsident Weil zu Gast, Jan Delay als Gaststar: Das Toleranzfestival vom19. bis 21. September nimmt Gestalt an

Von Christian Harborth

Hildesheim. An der Robert-Bosch-Gesamtschule ist man weit davon entfernt, sich mit Superlativen rundum das anstehende Toleranzfestival zu brüsten. Aber man müsste wohl auch in der Vergangenheit lange suchen, um eine Schulveranstaltung ähnlicher Größenordnung in Hildesheim zu finden. Tausende Schüler aus Stadt, Landkreis und weiterem Umland melden sich derzeit auf der Homepage www.toleranzfestival.de für einen der160 Workshops an, die am Freitag, 20.September, angeboten werden.

Das Andreanum stellt an diesem Tag den Unterricht komplett ein, um seinen 850 Schülern und Lehrern die Teilnahme an den Angeboten zu ermöglichen. Gleichzeitig bietet das Gymnasium vom Hagentorwall selbst 42 Workshops an. Für Schulleiter Dirk Wilkening ist es wichtig, dass das Andreanum geschlossen ein Signal gegen Rassismus und Ausgrenzung setze. „Wir müssen an dieser Stelle unser gesamtes Gewicht in die Waagschale werfen“, sagt er.

Weiterlesen ...