Andreaskreuz 170

Aus der Galerie

QR-Code

QR-Code dieser Seite

Der Schulträger

Berichte - Presse

Besuch beim Ministerpräsidenten Stephan Weil

alsUp weil1Die Schülerfirma „Als Up“

Wir, sieben Schülerinnen und Schüler der Schülerfirma „Als Up“, sind am 21. Dezember 2016 nach Hannover zum niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil gefahren. Im Voraus haben wir Kontakt mit ihm aufgenommen und gefragt, ob er Interesse an einem Anteilschein unserer Schülerfirma hätte.

Wir haben eine positive Rückmeldung seinerseits bekommen und somit lud er uns zu einem Treffen mit ihm in der Staatskanzlei Hannover ein.

Nach unserer Ankunft und kurzer Wartezeit wurden wir herzlich von ihm in seinem Büro empfangen. Während des Gesprächs bekundete er großes Interesse an unserer Geschäftsidee und stellte Fragen über unsere bisherigen und zukünftigen Vorhaben. Außerdem zeigte er sich überaus begeistert von der Vielzahl an Produkten, die wir produzieren und verkaufen.

Weiterlesen ...

Reden. Handeln. Echt sein

schuelerredaktion2016Am Puls des Geschehens: Andreaner übernahmen die Online-Berichterstattung beim Schülerforum der Landeskirche

„Reden. Handeln. Echt sein“ – lautete das Motto des Schülerforums der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers Mitte Dezember letzten Jahres. Mehr als 2.000 Schülerinnen und Schüler setzten sich mit dieser Thematik in 29 Workshops, rund um fünf Bühnen und in einer Mitmach-Aktionshalle informativ und spielerisch zugleich auseinander. Dabei waren auch mehrere Oberstufenschülerinnen und –schüler des Andreanums. Mitten drin, statt nur dabei lautete dabei der Auftrag für den Q1-Geschichtskurs GE 3. Denn er übernahm live vor Ort im HannoverCongressCentrum (HCC) die Online-Berichterstattung des Schülerforums.

Weiterlesen ...

Noch bleibt der neue Chef unerkannt

d wilkening 2017 HAZIn vier Wochen ist Dirk Wilkening Schulleiter des Gymnasiums Andreanum / Bei einem Rundgang erzählt der 52-Jährige, ob er schon in Hildesheim angekommen ist

Hildesheim. Dirk Wilkening ist mit dem Zug aus Bielefeld gekommen. Der nasskalte Wind hat ihn direkt bis vor den Eingang des Andreanum gepustet. Als er ihn betritt, kommt der Hausmeister auf ihn zu und erkundigt sich, ob er ihm vielleicht helfen könne. Der Mann hat seinen künftigen Chef nicht gleich erkannt.

 Wilkening ist neuer Direktor des Gymnasiums Andreanum. Am 2. Februar wird er in der Andreaskirche in sein Amt eingeführt. Doch bis es so weit ist, kann sich der 52-Jährige noch weitestgehend unerkannt durch Hildesheim bewegen. Das hat er seit November immer mal wieder getan. Wilkening hat sich eine kleine Wohnung in der Oststadt gesucht, er hat sich – wenn die Zeit vorhanden war – auf Streifzüge durch die Umgebung gemacht. „Und ich freue mich darauf, noch viel mehr über diese Stadt zu erfahren“, sagt der Pädagoge.

Weiterlesen ...