Andreaskreuz 170

Aus der Galerie

QR-Code

qr code andreanum

 

 

 

 

 

 

Der Schulträger

Berichte - Presse

Griechenlandexkursion im Jhg. 10

griechen 2017 1Der Griechisch-Kurse nutzt das Himmelfahrtswochenende und bereist vom 22.-29.5.2017 Griechenland.

Unsre Reise begannen wir am Montag, den 22.05, früh morgens und komplett übermüdet. Nach der Zugfahrt zum Flughafen sind wir gegen 13:00 Uhr von Berlin Schönefeld aus abgeflogen. Am Athener Flughafen angekommen, nahm uns unser Busfahrer bereits in Empfang. Vom Flughafen aus machten wir uns auf den Weg zum Kap Sounion. Dort angekommen beeindruckte uns nicht nur der gut erhaltene Poseidontempel, sondern auch die fantastische Aussicht über die Ägäis, die sich uns bot. Nachdem wir unzählige Fotos gemacht hatten, fuhren wir zurück nach Athen und ließen den Tag auf der Dachterrasse des Hotels ausklingen.

Am zweiten Tag erkundeten wir die Agora und die Akropolis von Athen. Früh fühlte es sich für die einen, gemütlich spät für die anderen an, als wir bei bereits tropischen Temperaturen im Hotel aufbrachen und gemeinsam zu einem der wichtigsten europäischen Kulturzentren und dem Wahrzeichen der griechischen Klassik wanderten.

Weiterlesen ...

Querdenker-News

querdenker news 2017Eine Schülerzeitung? Kennen wir alle!

Heute gibt es Sozial- Media, das heißt auch YouTube. Wieso sollte man also keine Schülerzeitung machen, in der man in Videos Informationen und Fakten über unsere Schule veröffentlicht? Das haben wir uns auch gefragt und es einfach mal versucht. WIR das heißt Schüler aus der 7M (bald 8M). Auf YouTube findet man uns unter „ Querdenker- News“, vielleicht schaut ihr mal vorbei?! Natürlich sind wir offen für Fragen, Videoideen und auch wenn ihr in unser Team einsteigen wollt.

Lea Rischmüller

Querdenker-News-Youtube-Kanal

 

 

 

„Summertime“ – Hohegeiss 2017

hohegeiss 2017 1Man nehme 150 musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis Q2, drei bis in die Haarspitzen hochmotivierte Musikpädagogen und zwei „Mädchen für alles“, verfrachte sie mit unzähligen Instrumenten und Notenblättern in drei Busse, die man Richtung Harz auf den Weg schickt.

Hoch über den Baumwipfeln liegt in naturbelassener Einsamkeit „Haus Berlin“ – nun schon seit einigen Jahren Ziel der Musiktage am Andreanum – ohne Gäste hört man hier nur Vogelgezwitscher.

In den nur 49 Stunden (!) unserer Anwesenheit ist freie Zeit rar gesät, der Probenplan dafür umso enger getaktet. Besondere Herausforderung erleben diejenigen, die in Chor und Orchester aktiv sind, denn an ihnen ziehen zwei Lehrerinnen, die ihren jeweiligen Klangkörper formen wollen. Um jede 10 Minuten Probenzeit wird geschachert.

Weiterlesen ...