Andreaskreuz 170

Aus der Galerie

QR-Code

QR-Code dieser Seite

Der Schulträger

Canterbury 2007

Am Samstag, dem 17.03.2007, war es endlich so weit: 63 Schulerinnen und Schüler aus den damals 7., 8. und 9. Klassen verließen um ca. 6.45 Uhr für 2 Wochen Hildesheim, mit dem Ziel Canterbury. Nach einer langen jedoch lustigen Busfahrt und einer ruhigen Fähr-Überfahrt, bei der wir einen wunderbaren Ausblick auf die White Cliffs of Dover hatten, erreichten wir gegen 18.30 Uhr Canterbury. Dort wurden wir von den Gastfamilien in Empfang genommen. Bei ihnen zu Hause angekommen, gab es noch ein leckeres Dinner. Der Sonntag war dazu da die Gastfamilien näher kennen zu lernen oder die Stadt schon ein wenig zu erkunden, da es schon einen kleinen Stadtrundgang mit unseren Lehren gab.

Am Montag ging es zum ersten Mal in die Concorde International School, wo wir in 4 Klassen eingeteilt wurden. Dann begann auch schon der Unterricht (zum Glück erst um 9 Uhr, denn sonst wären wir nicht aus den Betten gekommen). Wir hatten zwei Mal eineinhalb Stunden Unterricht, mit einer halben Stunde Pause dazwischen. Nach der Schule war oft noch Zeit, von McDonalds einen kleinen Snack zu holen (falls das Lunch Packet nicht genug war) oder durch die Stadt zu walken, bevor die Aktivitäten begannen. Neben den Besichtigungen von z.B. der berühmten Kathedrale, dem Westgate Tower oder den Canterbury Tales, hatten wir natürlich auch noch Sport-Afternoons, an denen wir Badminton- und Fußball spielen oder schwimmen konnten. Natürlich nahmen auch Herr Baris und Herr Dauß, die uns während des zweiwöchigen England Aufenthaltes begleiteten, an den sportlichen Aktivitäten teil (leider mussten wir einige Niederlagen einstecken, was jedoch nicht weiter schlimm war, da wir sie extra gewinnen ließen). An je einem Tag der zwei Wochen gab es die Möglichkeit an einem Ausflug teilzunehmen. Der erste Ausflug ging, bei blauem Himmel, nach Folkestone. Beim zweiten Ausflug nach Whistable. Dabei machten wir Bekanntschaft mit dem britischen Wetter, doch wir haben es überlebt!!! Am Samstag und Sonntag stand London auf dem Programm. Vom Busparkplatz aus mussten wir alles zu Fuß besichtigen. Zum Buckingham Palace, wo wir am Sonntag das Changing of  the Guard sahen, und zum Big Ben waren wir noch gemeinsam unterwegs, bevor wir noch einige Informationen von unseren beiden deutschsprachigen Reiseleitern bekamen und uns dann aufteilten. Einige gingen zum großen Einkaufscenter Harrods, andere bummelten durch die Oxford Street und besichtigten nebenbei auch noch den Trafalger Square, Covent Garden oder den Piccadilly Circus. Natürlich blieb auch in London der Besuch bei McDonalds nicht aus!!! Mit dem Wetter hatten wir dieses Mal Glück, da es in London nicht regnete. Auch die zweite Woche verging unserer Meinung nach zu schnell und so war am Samstag, den 31.03.2007, die England-Zeit schon um. Nach einer schaukligen Überfahrt zum Festland und einigen Stunden Busfahrt mit Busfahrer Klaus, der uns gut durchbrachte, kamen wir abends alle wohlbehalten wieder in Hildesheim an. Unser Fazit: Wir hatten eine wunderschöne Reise, konnten unsere Englisch-Kenntnisse verbessern und haben eine Menge über englische Kultur und Lebensart  gelernt.

Niclas Lange, Torben Lange , inzwischen 9E2