Kultur

"Zivilisation ist "the way of life" - Kultur ist "the why of life"

Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger, (*1939)
Prof. Dr., deutscher Chemiker

Ab sofort sind weitere Bilder von der Adventsvesper 2022 zu sehen, die uns alle sehr beeindruckt hat. Leider fehlt uns in diesem Jahr ein Fotograf, der alle Ensembles und Solisten dokumentiert hat. Deshalb möchten wir gern die Bildergalerie als offenes Format nutzen, und hier nach und nach alle Bilder zusätzlich einpflegen, die Ihr uns in den nächsten Tagen und Wochen zuschickt. Herzlichen Dank an alle Unterstützer:innen!

Beim Bezirksfinale "Jugend trainert für Olympia Fußball" am 14.05.2024 in Hannover hat die Mannschaft vom Andreanum sensationell den 1. Platz erreicht. Im Verlauf des Turniers standen 3 Siege und 2 Unentschieden auf dem Konto der Andreaner, bevor es im letzten Gruppenspiel gegen die KGS Hemmingen ging. Hemmingen reichte ein Unentschieden zum Turniersieg; die Andreaner benötigten einen Sieg. In einem spannenden Spiel hatte das Andreanum zwar Torchancen, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Im Gegenzug scheiterte Hemmingen immer wieder an der starken Verteidigung oder an den...

Der Sportunterricht am Gymnasium Andreanum Moderner Sportunterricht ist ein überaus anspruchsvolles Konstrukt, das weit über die tradierte Vermittlung idealtypischer Bewegungen hinausgeht. Langes Warten in Riegen, Zurschaustellung vor der Lerngruppe, reines Bewerten körperlicher Leistungsfähigkeit sind nur einige Aspekte, die längst der Vergangenheit angehören. Daher ist der instruierende Sportunterricht nicht das Bestreben am Gymnasium Andreanum, da die Schule kein Trainingsplatz ist.

Neun Schülerinnen der Jahrgänge 5 und 6 spielten beim Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ gegen die Mannschaften der Gymnasien Himmelsthür, Majoranum Josephinum und Gronau. In spannenden Spielen kämpften unsere Schülerinnen um den Sieg und unterlagen lediglich dem Gymnasium Himmelsthür. Bei fast eisigen Temperaturen wurde um jeden Ball gekämpft, so dass zumindest den Spielerinnen warm wurde. Am Ende reichte es zu einem verdienten 2. Platz. Motiviert wünschen sich die Schülerinnen eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr.