historische Andreaner*innen

Vor 75 Jahren begannen die Nürnberger Prozesse gegen die Spitzen des NS-Regimes. Eine zentrale Rolle spielte ein Hoheneggelser. Er musste sich selbst später wegen schwerster Verbrechen verantworten. Von Tarek Abu Ajamieh Hermann Göring bebt vor Zorn. Und zugleich hat der Mann, den noch vor nicht allzu langer Zeit selbst Millionen fürchteten, Angst. Fassungslos starrt der einstige Reichsmarschall und Luftwaffen-Chef auf den 38-jährigen Mann, der da im Zeugenstand steht und mit ruhiger Stimme die Fragen des Anklagevertreters John Amen beantwortet. Wie viele Menschen die SS-Einsatzgruppe D...

Adolf Grimme war einer der großen Bildungspolitiker der jungen Bundesrepublik. Bis 1956 leitete er den Nordwestdeutschen Rundfunk. Der nach ihm benannte Grimme-Preis gehört zu den höchsten deutschen Medien-Auszeichnungen. Geboren wird der Sohn eines Bahnbeamten und einer tief religiösen Mutter am 31. Dezember 1889 in Goslar im Harz. Grimme legt im Jahr 1908 sein Abitur erfolgreich am Andreanum ab. Nach seinem Studium der Philosophie und Germanistik in Halle, München und Göttingen arbeitet Grimme zunächst als Studienassessor in Leer, ab 1919 als Studienrat in Hannover. Er engagiert sich als...

Afrikaforscher aus Leidenschaft Der Hildesheimer Friedrich Konrad Hornemann war zu seiner Zeit ein bedeutender Afrikaforscher, der zur Aufklärung und Entdeckung des Inneren Afrikas erheblich beitrug. Er war der erste Europäer, der die Sahara durchquerte und die weiten Strecken nach Tripolis und zum Tschadsee von Kairo aus auf sich nahm. Hornemann wurde 1772 in Hildesheim als Sohn eines Pastoren geboren. Sein genaues Geburtsdatum ist nicht bekannt, aber am 20. September 1772 wurde er in der Andreaskirche getauft. Hornemann besuchte bis 1788 das Gymnasium Andreanum, wobei er sich mehr für die...

Komponist Georg Philipp Telemann (1681 - 1767) galt noch vor wenigen Jahren als einer jener Vielschreiber des musikalischen Barock, dessen Werke zwar als "Tafelmusik" gut verdaulich, als Musik mit Kunstanspruch jedoch fade, langweilig und im Grunde überflüssig sind. Allenfalls Laienmusiker " oder Bratscher! " schätzten seine nicht allzu schwer aufführbaren Werke. Wie sollte auch ein Mann, der wahrscheinlich mehr schrieb als Bach und Händel zusammen, ein Mann, von dem allein 1400 Kirchenkantaten und 46 oratorische Passionen überliefert sind, mehr zustande bringen als eine Musik aus der Zeit...