Geschichte

800 Jahre alt wird das Andreanum im Jahr 2025 alt: Rund 200 Generationen von Schülerinnen*Schülern und Lehrkräften haben vor uns an dieser Schule gelernt, gelebt, gelacht und manchmal auch geweint. Herausragende Gestalten in der Musik, den Wissenschaften, Verantwortungstragende in Wirtschaft und Politik hat diese Schule dabei hervorgebracht und - was noch wichtiger ist - jede Menge exzellent gebildete, kreative, engagierte und einfühlsame junnge Menschen, die Geschichte, Gegenwart und Zukunft unserer Gesellschaft prägen werden.Aber Tradition ist nicht das Bewahren der Asche sondern immer wieder neu das Entfachen von Feuer für eine evangelische Schule in Hildesheim, die den ganzen Menschen im Blick hat.

Warum sollte nicht auch für Schulen gelten, was gemeinhin den meisten Sterblichen eigen ist, nämlich stolz zu sein auf Menschen, die wir ein Stück auf ihrem Lebensweg begleitet haben und die uns, sind sie zu Berühmtheit gelangt, eben diese Berühmtheit – unserer meist subjektiven Meinung nach – wenigstens partiell verdanken. Es ist natürlich nicht so, dass wir uns mit fremden Federn schmücken wollen, aber unser Hang zur Teilhabe am Außerordentlichen rückt uns doch in die Nähe des Unverdienten. Sei es drum! Auch das Andreanum kann mit einer Reihe von Künstlern, Forschern, Wissenschaftlern und...

Heinrich Gödecke, besser bekannt unter dem Namen Heinz Goedecke, wurde am 20. Dezember 1901 in Berlin geboren. Er war ein deutscher Radiosprecher und Schauspieler bei Theater und Bühne. Sein Vater Ernst Albert Julius Gödecke, von Beruf Bankbeamter, ist am 24. September 1869 in Neustadt/Sachsen-Coburg-Gotha geboren. Über sein Todesdatum ist nichts bekannt. Seine Mutter hieß Bertha Pauline Martha Zeiseweis, geboren am 15. Dezember 1869 in Berlin-Lichtenberg. Sie hatte keinen Beruf und war genau wie ihr Ehemann von evangelisch-lutherischer Konfession.

Heinrich Spanuth wurde am 16. Juni 1873 am Klagesmarkt in Hannover geboren. Sein Lebenswerk ist die Erforschung der Sage vom Rattenfänger von Hameln. Spanuth starb am 25. Oktober 1958, begraben wurde er auf dem Friedhof Am Wehl in Hameln. Sein Vater war Peter Heinrich Friedrich Spanuth (1883 -1911). Er arbeitete als Pastor in Schulenburg. Seine Mutter hieß Maria Margarete geb. Hache (gestorben 1949). Seine Großeltern waren Sophie Wilhelmine Katharine geb. Volker (geboren 1819) und Heinrich Wilhelm Spanuth (1811-1872). Heinrich Spanuth hatte acht Geschwister. Drei seiner jüngeren Geschwister...

Georg Kraut wurde am 05.10.1870 in der Burgstraße 30 (heute Burgstraße 28) in Hildesheim von Georg und Auguste Kraut, geb. Hoppenstedt, geboren. Zusammen mit seinen vier Geschwistern Anne (*1866), Carl (*1867), Luise (*1868) und Wilhelm (*1879) Kraut wuchs er in einer lutherischen Juristenfamilie auf. Ab dem Jahr 1877 ging Georg Kraut auf das Gymnasium Andreanum, wo er in der Septima einstieg, diese aber ein Jahr später wiederholte, und später seine Reifeprüfung ablegte und mit dem Wunsch, Soldat zu werden, abging.